Kreissynodalbibliothek

Die Synodalbibliothek des Evangelischen Kirchenkreises Soest umfasst etwa 5.000 Titel, die im Kreiskirchenamt ind er Puppenstraße in Soest untergebracht sind.

Die meisten Bücher sind zwischen 1860 und 1960 erschienen. Die wichtigste theologische Literatur dieses Zeitraums ist vertreten, besonders Homiletik und Liturgik. Eine Besonderheit stellt der hohe Anteil an seltenen Broschüren und Kleinschrifttum dar. Der besondere Wert dieser Bibliothek ist jedoch in den Beständen zur regionalen Kirchen- und Kunstgeschichte und zu den Bereichen Volkstum und Heimat zu sehen.

Als Beispiel seien die jahrgangsweise gebundenen Soester Sonntagsblätter "Der Tag des Herrn" von 1893 bis 1937 genannt - informativ und spannend zu lesen, zugleich ein Spiegel des Gemeindelebens und der Zeitgeschichte. Die Protokolle der Kreissynoden sind seit 1837 vorhanden. Sie beziehen sich - ebenso wie der "Tag des Herrn" - bis zur Teilung des Kirchenkreises Soest 1964 auch auf den Bereich des heutigen Kirchenkreises Arnsberg. Die Kreissynodalbibliothek enthält auch recht alte Bücher. So stammen 27 Bände aus der Zeit vor 1820, das älteste von 1687. Aktuell stehen neu erschienene Zeitschriften und Jahrbücher aus den Bereichen Diakonie, Mission, Ökumene, Seelsorge, EKvW, epd und UK-regional sowie Soest-Literatur zur Einsichtnahme und Ausleihe zur Verfügung.

Die Bestände der Kreissynodalbibliothek stehen nach Absprache mit dem Synodalbeauftragten jeder und jedem Interessierten zur Einsichtnahme, Recherche und teils zur Ausleihe zur Verfügung.

Kontakt
Hans-Georg GaffronGerhard-Klotz-Str. 1
59494 Soest
Tel. 02921 15143
Adresse
Foto von  Synodalbibliothek Soest Synodalbibliothek Soest Puppenstraße 3-5
59494 Soest,
Telefon
Evangelischer Kirchenkreis Soest • Puppenstraße 3-5 • 59494 Soest • Telefon 02921 396-0 • info@kirchenkreis-soest.deImpressum