Der Barmherzige Samariter

Kunstwerk des Monats November 2015

Altarbild "Der Barmherzige Samariter" von Walter Ophey, 1927

Das Bild „Der Barmherzige Samariter“  wurde von dem Maler Walter Ophey für die Krankenhauskirche in Eickelborn geschaffen. Walter Ophey (1882-1930) war ein Vertreter des rheinischen Expressionismus und ein Freund des Kirchenkünstler Albert Pehle aus Lippstadt. Das Bild zeigt den barmherzigen Samariter als Pfleger für einen psychisch Kranken. Der Mann berührt den Liegenden an Kopf und Herz. In der biblischen Geschichte im Lukasevangelium, Kapitel 10 ab Vers 30, gehen ein Priester und ein Levit, also zwei Berufs-Fromme, am Hilfsbedürftigen vorbei. Vom Samariter aber, der selber am Rand der damaligen Gesellschaft stand, heißt es: "und als er ihn sah, jammerte er ihn und ging zu ihm…"

Altarbild der Evangelischen Krankenhauskirche in Lippstadt-Eickelborn
Künstler: Walter Ophey, 1927
Text: Christoph von Stieglitz
Foto: Christoph von Stieglitz
Besichtigung: Die Krankenhauskirche Eickelborn kann unter Absprache mit dem LWL-Zentrum für Forensische Psychiatrie, Telefon 02945 98101, oder mit dem derzeitigen Mieter, dem Chor New Generation, info@newgeneration-lippetal.de, besichtigt werden.

Hintergrund: Das Jahr 2015 steht im Vorzeichen des Reformationsjubiläums 2017 unter dem Motto „Reformation – Bild und Bibel“. Dazu hat der Evangelische Kirchenkreis Soest ein Projekt gestartet, im Rahmen dessen zwölf bemerkenswerte, wenn auch weniger bekannte Kunstwerke aus den sieben Regionen des Kirchenkreises der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Kunstwerke werden in monatlichen Pressemitteilungen, in den Social Media sowie auf der Internetseite www.kirchenkreis-soest.de/bild-und-bibel präsentiert.

Thematische Veranstaltungen im November:

  • 1. November, 11.00 Uhr, St. Thomä, Soest: Finissage der Ausstellung „In der Haut der Schlange“ – einem gemeinschaftlichen Leporello von Künstlerinnen und Künstlern unter Initiative von Fritz Risken. Vorstellung eines Kinder-Kunstprojektes zum Thema.
  • 13. November, 19.30 Uhr, Bad Sassendorf, Sst.-Simon-und-Judas-Thaddäus-Kirche: Kunstprojekt „Die mit Tränen säen“: 12 Sichtweisen zu Psalm 126, mit Pfr. Christian Casdorff.

Kontakt: Kulturbeauftragter des Evangelischen Kirchenkreises Soest: Pfarrer Christian Casdorff, Soester Straße 28, 59505 Bad Sassendorf, Tel. 02921 9810770, E-Mail c.casdorff-at-kirchengemeinde-bad-sassendorf.de

Evangelischer Kirchenkreis Soest • Puppenstraße 3-5 • 59494 Soest • Telefon 02921 396-0 • info@kirchenkreis-soest.deImpressum