Ein Händchen für Finanzen

Bezirksverband der Frauenhilfe sucht neue Kassiererin

Der Bezirksverband Soest der Frauenhilfe ist auf der Suche nach einer neuen Kassiererin.

Soest. Der Bezirksvorstand der Evangelischen Frauenhilfe im Kreis Soest ist auf der Suche nach einer neuen Kassiererin. Nachdem sich Ruth Griebel 17 Jahre lang mit großem Engagement um die Finanzen gekümmert hat, ist für sie nun der Zeitpunkt für den Abschied gekommen: „Ich habe das immer gerne gemacht. Aber irgendwann kommt der Punkt, wo es genug ist.“ Obwohl sich der Vorstand intensiv um eine Nachfolgerin bemüht und viele Gespräche geführt hat, ist bisher keine Lösung in Sicht.

Pfarrerin Lindtraud Belthle-Drury hat aber dennoch die Hoffnung nicht aufgegeben, dass sich noch jemand findet: „Der Zeitaufwand ist überschaubar und die Aufgabe an sich ist nun wirklich kein Hexenwerk. Hilfreich ist natürlich ein gewisses Interesse an Haushaltsführung und Buchhaltung.“

Allen Interessierten verspricht der Vorstand optimale Unterstützung bei der Bewältigung der Aufgabe. Wer nun sagt, „das wäre was für mich“, kann sich direkt an die Vorsitzende des Bezirksverbandes  Ingrid Lichterfeld (Telefon 02922 4108, ingrid.lichterfeld-at-t-online.de) oder deren Stellvertreterin Heidemarie Deimann  (Telefon 02921 60347, heidemarie.deimann-at-frauenhilfen-kirchenkreis-soest.de) wenden.

Evangelischer Kirchenkreis Soest • Puppenstraße 3-5 • 59494 Soest • Telefon 02921 396-0 • info@kirchenkreis-soest.deImpressum