Zweimal Maria

Kunstwerk des Monats Juli 2015

Detail des Marienfensters über dem Südportal der Wiesenkirche (Foto: © Westfälische Dombauhütte St. Maria zur Wiese, Prigl / Bunz)

Sechzig Mariendarstellungen gibt es in der Kirche „Maria zur Wiese“ in Soest. Die jüngste ist Kunstwerk des Monats Juli: ein doppeltes Marienbild über dem Südportal. Professor Hans Gottfried von Stockhausen hat es 2002 geschaffen. Zu sehen ist links Maria mit dem Jesuskind, rechts mit dem vom Kreuz abgenommenen toten Sohn – eine in der christlichen Kunst sehr seltene Zusammenstellung. Links erscheint die Mutter Jesu als natürliches, junges, lächelndes Mädchen; die von Arbeit gezeichneten Hände umfangen ihr fröhlich spielendes Kind. Rechts ist es die immer noch jung erscheinende Trauernde mit dem viel älteren geschundenen Sohn auf ihrem Schoß. Über allem: rote Rosen, Zeichen liebender Zuwendung. Maria: kaum älter geworden zwischen Weihnachten und Karfreitag. Ist dies eine mögliche Deutung: Liebender Glaube erhält jung!? Die biblische Maria als starkes Bild von Glauben und Liebe.

Marienfenster in St. Maria zur Wiese in Soest
Künstler: Prof. Hans Gottfried von Stockhausen, 2002
Text: Werner Günther
Foto: © Westfälische Dombauhütte St. Maria zur Wiese, Prigl / Bunz
Besichtigung: Die geöffnete Wiesenkirche lädt ein an Werktagen von 11 bis 18 Uhr (im Winter bis 16 Uhr), an Sonn- und Feiertagen zu und nach den Gottesdiensten.

Hintergrund
Das Jahr 2015 steht im Vorzeichen des Reformationsjubiläums 2017 unter dem Motto „Reformation – Bild und Bibel“. Dazu hat der Evangelische Kirchenkreis Soest ein Projekt gestartet, im Rahmen dessen zwölf bemerkenswerte, wenn auch weniger bekannte Kunstwerke aus den sieben Regionen des Kirchenkreises der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Kunstwerke werden in monatlichen Pressemitteilungen, in den Social Media sowie auf der Internetseite www.kirchenkreis-soest.de/bild-und-bibel präsentiert.

Thematische Veranstaltungen im Juli
•    Sonntag, 5. Juli, 10 Uhr: „David und Saul“ von Otto Dix - Predigtreihe „Bibelbilder“ in St. Petri, Soest
•    Sonntag, 12. Juli, 10 Uhr: „Emmaus“ von Fritz Viegener - Predigtreihe „Bibelbilder“ in St. Petri, Soest
•    Sonntag, 19. Juli, 10 Uhr: „Brotwunder“ von Beate Matkey - Predigtreihe „Bibelbilder“ in St. Petri, Soest
•    Sonntag, 26. Juli, 10 Uhr: „Der Puppenspieler“ von Fritz Risken - Predigtreihe „Bibelbilder“ in St. Petri, Soest

Evangelischer Kirchenkreis Soest • Puppenstraße 3-5 • 59494 Soest • Telefon 02921 396-0 • info@kirchenkreis-soest.deImpressum