Unterschrift Martin Luthers auf einem Brief im Stadtarchiv SoestUnterschrift Martin Luthers auf einem Brief im Stadtarchiv Soest

Reformationstag

Am 31. Oktober 1517 hat Martin Luther 95 Thesen zur Kirchenreform an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg geheftet und damit einen zentralen Anstoß zur Reformation gegeben. Anlässlich dieses Datums feiert die Evangelische Kirche in Deutschland am 31. Oktober jeden Jahres den Reformationstag. Die zentralen Reformideen Martin Luthers sind:

  • Nur die Bibel soll für Kirche und christliches Leben ausschlaggebend sein, nicht aber die kirchlichen Traditionen (lateinisch "sola scriptura").
  • Nur durch Jesus Christus haben Menschen einen Zugang zu Gott, nicht aber durch die Verehrung von Heiligen noch durch die Kirche selbst (lateinisch "solus Christus").
  • Nur durch Gottes freundliche Zuwendung ("Gnade") und nur im Vertrauen auf Gott ("Glaube") haben Menschen die Möglichkeit zu einem guten Leben, nicht aber durch das, was sie selbst leisten oder zahlen (lateinisch "sola gratia" und "sola fide").

Protestantinnen und Protestanten sind überzeugt davon, dass sich die Kirche auch heute an diesen Grundsätzen messen lassen und immer wieder reformiert werden muss (lateinisch "ecclesia semper reformanda"). Wichtige Merkmale der Evangelischen Kirche sind unter anderem Gottesdienst und Bibel in deutscher Sprache, allgemeine Schulbildung, Öffnung der Theologie für die Wissenschaft, reichhaltige Kirchenmusik, Gewissensfreiheit, Demokratisierung der Kirche, Abschaffung von Mönchtum und Zölibat, "Priestertum aller Gläubigen" und - seit dem 20. Jahrhundert - die Ordination von Frauen zu Pfarrerinnen.

Am Reformationstag wird in allen evangelischen Kirchengemeinden Gottesdienst gefeiert, manchmal auch als gemeinsames Angebot mehrerer Gemeinden.

2017 jährt sich Martin Luthers Thesenanschlag zum 500sten Male. Anlässlich dessen feiern evangelische Kirchen weltweit ein Reformationsjubiläum. Der 31. Oktober 2017 soll deshalb einmalig bundesweiter Feiertag werden.

Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge und niemand untertan. Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann untertan.

(Martin Luther)

Evangelischer Kirchenkreis Soest • Puppenstraße 3-5 • 59494 Soest • Telefon 02921 396-0 • info@kirchenkreis-soest.deImpressum