Aktuelle Andacht

1. Mai: So hau ihn ab!

„So hau ihn ab! - “ Lebenserfahrung, Einsicht, Entschlossenheit, Trauer – all das lag im Tonfall dieser Evangeliumslesung im Gottesdienst. Die Worte der alten Lektorin hingen in der Kirche, sie ließen Begreifen aufkeimen. „Ich habe mich sehr damit beschäftigt,“ sagte sie, als ich sie darauf ansprach. Im Gleichnis Jesu – Lukas 13 – ging es um einen Feigenbaum, falls er trotz Mühens unfruchtbar bliebe. Wir dachten an Tschernobyl und Fukushima, an die Atomenergie, für deren Gefahren und Folgen ihre Erzeuger trotz fachkundigster Anstrengung nicht meinen aufkommen zu können. Wir dachten auch an die Menschheit, die nur begrenzte Zeit hat, ihrer Verantwortung nachzukommen.

Weltweit sind wir beteiligt. Betroffen sind wir sowieso, erst recht unsere Nachkommen. Die ökonomische Weisheit Jesu enthält schlichte Wahrheiten über die begrenzte Zeit, die nüchterne Bestandsaufnahme, die Entschlossenheit und die Hoffnung. Gleichnisse sind kaum einlinig auszulegen, aber sie ziehen uns alle gradlinig in die Verantwortung.

Dieter Tometten

Evangelischer Kirchenkreis Soest • Puppenstraße 3-5 • 59494 Soest • Telefon 02921 396-0 • info@kirchenkreis-soest.de