Hilfestellung im Leben

Bezirksverbandsfest der Frauenhilfen ist ein Dankeschön und ein Austausch unter Gleichgesinnten

Sie leisten tolle, ehrenamtliche Arbeit: Die Frauen um Vorsitzende Ingrid Lichterfeld (hintere Reihe, Mitte). Damit das auch in Zukunft so ist, suchen sie nach (jüngeren) Verstärkungen. Fotos: Thomas Brüggestraße

Wenn die Frauenhilfe zu ihrer traditionellen Veranstaltung einlädt ist eine vollbesetzte Möhneseehalle in Körbecke garantiert. Fotos: Thomas Brüggestraße

Körbecke. Mittwochnachmittag, 15 Uhr. „Fröhlich sei das Kaffeetrinken – Guten Appetit!“ Die Damen fassen sich alle an den Händen. 200 Paar wippen im Sprechtakt auf und ab. Kuchen und Kaffeekannen stehen bereit für das Bezirksverbands-Fest der Evangelischen Frauenhilfe, Tassen und Besteck hat jeder selber mitgebracht.

Der Himmel leuchtet in rot und weiß – breite Stoffbahnen reihen sich in der Möhneseehalle zu einer abgehängten Decke. Das schafft Atmosphäre. „Wir lieben das, auch die Akustik hier“, lobt nicht nur Verbandsvorsitzende Ingrid Lichterfeld: „So um die 13 Jahre feiern wir jetzt schon hier.“

Ein Dankeschön für ehrenamtlichen und selbstlosen Einsatz soll der Nachmittag wieder sein, ein geselliges Kaffetrinken mit Gelegenheit zu Gesprächen – über den Tellerrand der eigenen Ortsgruppe hinausschauen, sich austauschen, auch dafür ist der Nachmittag da. So um die 1200 Mitglieder zählen die Frauenhilfen aktuell in 43 Gruppen im gesamten Kirchenkreis Soest und in Rüthen, und gemeinsam bilden sie den Bezirksverband Soest, das erläutern Ingrid Lichterfeld und ihre Vertreterin und Pressereferentin Heide Deimann im Gespräch am Rande der Veranstaltung. Wofür es die Frauenhilfen gebe? „Zum Helfen“, sagen beide: „Wir bieten Hilfestellung im Leben, wir kümmern uns genauso um geselliges Miteinander. Niemand muss alleine bleiben…“

„Schön war die Zeit…!“ Das haben die Damen als Motto für dieses Fest ausgesucht – weil sie nach Grußworten und Andacht nach Herzenslust singen wollen, von der Heimat, von der Liebe, davon, wie schön das Leben sein kann. Karola Kalipp begleitet die Damen am elektronischen Klavier.

„Natürlich ist es auch jetzt schön“, sagt Superintendent Dieter Tometten in seiner Grußadresse: „Es ist schön, in einen Saal voll mit engagierten Ehrenamtlichen zu blicken.“ Den Bogen zu früher schlägt er dann aber auch, erzählt von seiner Jugend: „Die Zeit war nicht reich, nicht gut ausgestattet – aber sie war schön. Was ist schön? Es braucht dafür immer etwas von Zufriedenheit, von innerem Frieden.“ Er schaut in die Runde: „Schön, dass Sie hier sind! In dem, was Sie an Schönheit und Frieden mitbringen, darin suchen die jungen Leute von heute immer wieder ihre Orientierung…“.

Sie schlossen sich dieser Einschätzung nur zu gerne an: Die stellvertretende Landrätin Irmgard Soldat überbrachte die Grüße des Kreises, Möhnesees stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Honsel zitierte Peter Ustinov: „Jetzt sind die guten alten Zeiten, von denen wir später erzählen werden.“

Mit ihrer Kollekte nach dem Kaffetrinken unterstützen die Damen das Hospiz in Soest. „400.000 Euro fehlen noch für den Bau, und dann wird immer wieder Geld für den laufenden Betrieb gebraucht“, sagte Pfarrerin Lindtraut Belthle-Drury vor der Andacht.

Ein weiterer Betrag aus der Kollekte soll an das Frauenhaus in Soest gehen. Belthle-Drury: „Es sind auch immer 70 Kinder und Jugendliche im Jahr, die dort Zuflucht finden, die Unterstützung brauchen für einen verlässlichen Lebensrahmen, für Frühstück und Mittagessen, für Betreuungsangebote. Auch hier werden laufend Spenden gebraucht.“

Dass die Arbeit der Gruppen nicht einfacher wird, das bestätigen Ingrid Lichterfeld und Heide Deimann im Gespräch nach der Andacht: „Wir suchen in allen Gruppen weitere Frauen zum Mitmachen, uns fehlen Jüngere: Herzliche Einladung!“

Karola Kalipp greift wieder in die Tasten: Ännchen von Tharau, mein Licht, meine Sonn‘ – und alles singt mit. Ein unvergänglicher Ohrwurm! Schön ist die Zeit!

Evangelischer Kirchenkreis Soest • Puppenstraße 3-5 • 59494 Soest • Telefon 02921 396-0 • info@kirchenkreis-soest.deImpressumDatenschutz