Mittelalter und Gegenwart

Stadtfest Soester Fehde vom 31.7.-2.8.2015

Soest im 16. Jahrhundert (Foto: Wikipedia)

Wie schon in den Jahren zuvor beteiligt sich auch in diesem Jahr der Rat christlicher Gemeinden am Rahmenprogramm zum mittelalterlichen Stadtfest „Soester Fehde 2015“. Am Montag, dem 27. Juli, referiert Prof. Werner Freitag von der Universität Münster auf Einladung des Rates christlicher Gemeinden im Rahmen der Eröffnung des Festes um 19.30 Uhr im Patroklushaus über das Thema „Vorreformatorische Bestrebungen innerhalb der Kirche des 15. Jahrhunderts“ (Eintritt frei).

Am Donnerstag, dem 30. Juli, lädt Dr. Joachim Grade zu einer Altarwanderung ein. Sie beginnt um 15.30 Uhr an der Wiesenkirche und führt über St. Patrokli, wo der Schrein besichtigt wird, zur St.-Petri-Kirche, wo der Kleppingaltar erläutert wird.

Am Freitag, den 31. Juli findet ein Wandelkonzert statt mit Musik aus der Frührenaissance. Es beginnt in der Paulikirche, setzt sich im Garten des Stadtarchivs fort und endet in den Kirchen Petri und Patrokli.

Von 11 bis 12 und 15 bis 20 Uhr findet am Samstag, dem 1. August, in der Petrikirche ein Programm "Offene Kirche St.Petri" statt - mit kleinen Konzerten und Lesungen, Kurzvorträgen, Andacht und Besinnung – in wechselnder Folge.

Am Sonntag, dem 2. August, wird in St. Petri um 10 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst unter der Leitung von Propst Josef Heers und Pfarrer Dr. Christian Welck gefeiert, an dem auch Darsteller des Mittelalterfestes aus unterschiedlichen Ländern mitwirken. Im Zentrum des Gottesdienstes steht die prophetische Verheißung „Schwerter zu Pflugscharen“.

Am Nachmittag des 2. August werden von 12 bis 16.30 Uhr Führungen auf den Turm der Petrikirche angeboten. Der Eintritt beträgt zwei Euro, für Kinder ein Euro.

Evangelischer Kirchenkreis Soest • Puppenstraße 3-5 • 59494 Soest • Telefon 02921 396-0 • info@kirchenkreis-soest.deImpressumDatenschutz