Nächste Generation faszinieren

Weltgebetstag für Kinder erfährt eine große Resonanz

Manuela Schnell, Christel Küching und Daniela Stiftel-Völker (v.l.n.r.) führen seit Jahren erfolgreich die Werkstätte für den Weltgebetstag für Kinder durch.

Soest. „Die nächste Generation zu faszinieren, ist die Herausforderung“, antwortete Christel Küching (Hamm) auf die Frage, warum sie vor 20 Jahren mit der Durchführung der Werkstätten zum Weltgebetstag (WGT) für Kinder, die von der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen angeboten werden, begonnen hatte. Die Bilanz: 450 Teilnehmende in 32 Veranstaltungen erhielten Zugänge zu den 20 unterschiedlichen Ländern und Lebenssituationen der Menschen in der Welt. Dies wurde jetzt mit einem Festakt in der Tagungsstätte Soest begangen.

1998 hatte Christel Küching die Initiative ergriffen und die erste Vorbereitungstagung für Kinder zu der Liturgie aus Madagaskar organisiert und durchgeführt. Das Echo darauf war groß und zeigte, den Weltgebetstag in die kommende Generation zu tragen, ist auch in Westfalen von Interesse. Damals war sie Bildungsreferentin der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen, heute ist sie im Ruhestand.

Fast ebenso lange wie sie sind Manuela Schnell (Bad Berleburg) und Daniela Stiftel-Völker (Meschede) dabei und bilden das Leitungsteam der Workshops für den Kinder-WGT. Sie bringen als Team die Generationen und unterschiedliche Professionen zusammen und stehen für Kontinuität, Begeisterung und Kreativität. Seitdem finden jährlich ein bis zwei Tagungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Kinder- und Jugendgruppen sowie Kindergottesdienstkreisen statt.

In unzähligen Gemeinden, Kindergärten, Horten, Schulen und Jugendclubs wurde in den letzten Jahren der Weltgebetstag mit und für Kinder und Jugendliche gefeiert. Westfälische Kinder von der Kita bis zur Grundschule „reisen“ Jahr für Jahr in ein neues Land. Mit Liedern und Tänzen loben sie Gott für die Natur der Bahamas, sie basteln Rasseln aus Kuba und lernen das Leben der „Müllkinder von Manila“ kennen.

Jugendliche beschäftigen sich mit den Sorgen und Träumen ihrer Altersgenossen in Kuba, den Philippinen oder Surinam. Sie recherchieren zu globalen Herausforderungen und setzen sich mit Glaubensfragen auseinander. Kinder- und Jugendmaterial zum jeweiligen Land gibt der Deutsche Weltgebetstag heraus. Mit seinen kreativen Ideen und umfangreichen Zusatzangeboten erfreut es sich seit Jahren großer Beliebtheit.

Den Weltgebetstag in die kommende Generation zu tragen ist das Interesse des Weltgebetstages für Kinder und Jugendliche. Ein eigenes Programm für Kinder und Jugendliche gehört dazu. Ob Kindergottesdienst, Bibelwoche, Firm- oder Konfirmationsunterricht: Angebote zum Weltgebetstag für Kinder und Jugendliche erfreuen sich großer Beliebtheit.

Die Rückmeldungen aus den Gemeinden zeigen: Die Aktion „Weltgebetstag mit Kindern und Jugendlichen“ macht allen Beteiligten Freude und lohnt sich. Passend zum jeweiligen Weltgebetstag gibt es seit 1994 ein eigenes Materialheft „Bausteine Kindergottesdienst und Jugendarbeit“ für eine Aktion mit Kindern und Jugendlichen. Die Familienbildung der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen bietet seit 20 Jahren Werkstattvorbereitungen für Kinder und Jugendliche an.

Evangelischer Kirchenkreis Soest • Puppenstraße 3-5 • 59494 Soest • Telefon 02921 396-0 • info@kirchenkreis-soest.deImpressumDatenschutz