Newsletter "So weit"

Liebe Leserinnen und Leser,

zu zwei Podiumsdiskussionen bin ich nächstens eingeladen. Es geht um die Zukunft Europas und um die Heiligung des Sonntags. In beiden Fällen interessiert die Meinung der Kirche. Der Superintendent ist das Sprachrohr. Ich freue mich über diese Anfragen. Aber: was meinen wir denn dazu? Wir, also nicht ich persönlich und nach Lektüre einschlägiger Verlautbarungen.

Europa ist eine Existenzfrage und keine beliebige politische Konstruktion. Die Sonntagsheiligung rangiert in den Geboten unter den ersten drei. Beides betrifft unmittelbar unser Leben und unsere praktischen Entscheidungen.

So können wir uns gar nicht leisten, keine öffentlich präsentierbare Meinung dazu zu haben. Auch wenn wir Evangelischen nicht mit einer Lehrmeinung dienen können.

Weiter führt die Überlegung, was wir als Kirchenmitglieder erkennbar zur Stabilisierung Europas, zum Respekt und zur Wertschätzung tun. So dass es auch andere merken können. Schlecht darüber geredet wird schließlich genug. Und was signalisiert anderen glaubhaft, dass sie den Schutz des Sonntags um unseretwillen wahren sollten, auch wenn sie selbst daran eher uninteressiert sein mögen?

Erinnert zu werden, dass wir uns selbst ernst nehmen, hat was!

Herzliche Grüße!
Dieter Tometten

Der Newsletter "So weit" des Evangelischen Kirchenkreises Soest wird monatlich kostenlos verschickt. Die aktuelle und ältere Ausgaben finden Sie hier.

Newsletter-Archiv

Newsletter der Kirchenkreises SOEST-Arnsberg

Melden Sie sich für den Newsletter der neuen Kirchenkreises an!

Vorhandene Anmeldungen bei den Newslettern der alten Kirchenkreise können aus datenschutztechnischen Gründen nicht übernommen werden. 

>> neu anmelden <<

 

 

Evangelischer Kirchenkreis Soest • Puppenstraße 3-5 • 59494 Soest • Telefon 02921 396-0 • info@kirchenkreis-soest.deImpressumDatenschutz